Zu Besuch im Bundestag

 

 

Am Mittwoch, den 11.12.2019, waren insgesamt 21 Schülerinnen und Schüler aus allen vierten, fünften und sechsten Klassen unterwegs zum Reichstagsgebäude in Berlin. Dies war ein gemeinsamer Ausflug von Schule, Hort und Sozialer Arbeit an Schulen.

Nach einem kurzen Zwischenstopp am Brandenburger Tor und einer strengen Einlasskontrolle vor dem Reichstagsgebäude erfuhren wir einiges über die Geschichte dieses Hauses und zur Arbeit unserer Politiker.

 

IMG_20191211_095543
Bei unserer Führung ging es einmal quer durch das ganze Gebäude. Nach einem Besuch des Andachtsraums ging es weiter hinab in den Keller, wo wir Überreste eines alten Rohrleitungsganges entdeckten und auch erfuhren, dass dort die Grenze zwischen dem damaligen Ost- und Westberlin verlief. Während unseres Besuchs liefen uns viele Mitarbeiter des Hauses über den Weg. Einer nahm sich kurz Zeit und berichtete über seine Arbeit. Er erzählte uns, dass er dafür zuständig ist neue Gesetze aufzuschreiben. Anschließend wurden wir in den Plenarsaal geführt, in welchem sich die Politiker regelmäßig zu Sitzungen treffen. Dieser Saal verfügt über 700 Plätze. Dort hatten die Schülerinnen und Schüler viele Fragen zur Arbeit unserer Politiker, welche uns alle ausführlich beantwortet wurden. Außerdem erfuhren wir viele interessante Dinge über den Saal. Wusstet ihr zum Beispiel, dass der Adler, welcher im Saal hängt, ganze 2,5 Tonnen wiegt oder das er, weil er etwas füllig aussieht, den Spitznamen “Fette Henne” hat?
Danach ging es zum Abschluss noch einmal hoch hinaus. Mit einem Fahrstuhl fuhren wir zur Kuppel des Gebäudes. Ganz oben angekommen, hatten alle Schülerinnen und Schüler zum Ende der Führung noch einen tollen Ausblick über die Stadt Berlin.